Johannes Mundinger

Allerstr. 26
12049 Berlin

oo49 (o) 179 748 o2 81
post@jmundinger.de

Atelier: Urban Spree
Revaler Str 99
10245 Berlin
 

Aktuell:
ab 8.4.2017
Crystal Ship, Oostende

22.4.-1.5.2017
What The Weekend Is Gallery
Alte Münze, Berlin

3. - 7.5.2017
Flickenteppich
Sofia, Bulgaria

13.5 - 3.6.2017
Abstract(realism)
Affenfaust Galerie, Hamburg

20.5. - 10.6.2017
Current Habits
Galerie Neurotitan, Berlin



 >> facebook <<
>> instagram <<


Newsletter

*
Language
 
Alexander Suvorov Franz, bei der Einführung zur Ausstellung
Bereits im April war die Ausstellung "Krimi Abend" im Luis Leu, Karlsruhe, eröffnet worden.


Kuratiert von Alexander und Nathalie Suvorov-Franz, zeigten Nazilya Nagimova (Münster), Filiz Özçelik (Düsseldorf), Bénédicté Beyrat (Karlsruhe/ Paris), Joulia Strauss (Berlin) und Johannes Mundinger ihre Arbeiten.

Ich thematisierte, "Krimi Abend", den Kunstraub. (http://www.youtube.com/watch?v=YO-nZ7CDfYQ)

Um das Thema für die Betrachter_innen richtig greifbar zu machen, durften, respektive mussten sich die Besucher_innen, mit zur Verfügung gestellten, Taschenlampen durch die Ausstellung leuchten.

Ausstellungsansicht, Johannes Mundinger zu "Krimi Abend", Luis Leu, Karlsruhe
„Dreister Einbruch ins römische Etruskermuseum: Erst sprengten die Räuber das Portal der ehemaligen päpstlichen Sommerresidenz. Dann warfen sie Rauchbomben und schlugen die Vitrinen ein. Die Täter entkamen unerkannt mit eher wertlosen Schmuckstücken.“ (oben)

Kunstraub - Salvador Dali / Picasso – Galerie Luis Leu, Karlsruhe, -- Malerei, Johannes Mundinger

"Erst klaut ein Dieb am helllichten Tag ein Gemälde, dann kommt die Beute per Post zurück. Das ist einer Galerie in Manhattan wohl tatsächlich passiert. Sie erhielt ein Paket mit einem kürzlich gestohlenen Bild von Salvador Dalí. Jetzt wird geprüft, ob es sich um das echte Gemälde handelt." (oben links)

"Der Mann hatte am Dienstagnachmittag ein 200.000 Dollar teures Picasso-Gemälde aus der Galerie Weinstein geklaut, in der auch Bilder von Salvador Dali und Marc Chagall hängen. Seine Strategie war alles andere als aufwendig: Er spazierte einfach während der Öffnungszeiten in die Galerie, klemmte sich die Picasso-Zeichnung "Tête De Femme" unter dem Arm und  schlenderte hinaus." (oben rechts)

Ludovic Lepic und seine Töchter - Interpretation Johannes Mundinger

"Am 10. Februar 2008 wurden bei einem bewaffneten Kunstraub in der Sammlung EG Bührle vier 
Gemälde im Gesamtwert von 180 Millionen Franken erbeutet." Hier Interpretationen der entwendeten Arbeiten "Ludovic Lepic und seine Töchter", sowie (unten) "Der Knabe mit der roten Weste".

Der Knabe mit der roten Weste - interpretation Johannes Mundingers